Bildbearbeitung in Capture One ab jetzt verfügbar!

Wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass wir ab sofort eure Bilder nicht nur in Lightroom, sondern auch in Capture One bearbeiten können. Daher sind unsere Dienstleistungen “Essential Edit” und “PIE Select ab sofort auch für Capture One möglich. Außerdem bieten wir zusätzlich auch Retusche in Capture One an. Bitte beachtet, dass hier – wie bei der Retusche in Lightroom – Einschränkungen zum Umfang bestehen. 

Diese Software bietet einmalige Möglichkeiten und Vorteile und findet deswegen immer mehr Zuspruch und Fans. Solltet ihr nicht wissen, was Capture One ist: Es handelt sich hierbei um eine leistungsfähige Bildbearbeitungssoftware mit Vorteilen in Bezug auf Schnelligkeit, Workflow und Qualität der Bildbearbeitung. Für weitere Informationen besucht gerne die Capture One Webseite! 

 

Der PIE-Workflow in Capture One

Der Ablauf, um eine Bestellung aufzugeben, ist auch hier wie bei den sonstigen PIE-Dienstleistungen. Alles was ihr tun müsst, ist euch in eurem PIE-Account einzuloggen und den gewünschten Service auszuwählen. Danach einfach das Bestellformular ausfüllen und den Job abschicken, die Bestellung bezahlen, die Bilder hochladen und sich entspannt zurücklehnen. Nachstehend wollen wir euch dennoch ein paar Tipps mit auf den Weg geben, um die Bestellung so reibungslos wie möglich zu gestalten. Dem Outsourcing der Bildbearbeitung mit Capture One steht also nichts im Wege!

 

Capture One Version

Wir empfehlen euch, die aktuelle Version zu benutzen. Die aktuelle Version ist zur Zeit Capture One 20. Alternativ ist auch die Nutzung von Capture One 11 oder aufwärts möglich.

 

Katalog vs. Sitzung

Grundsätzlich können wir sowohl mit Sitzungen als auch mit Katalogen arbeiten – ziehen aber die Nutzung von Katalogen vor. Hier erklären wir euch warum:

  • Wir können mit Katalogen auch im Offline-Modus arbeiten (wie bei Smart-Vorschauen in Lightroom).
  • In Sitzungen werden die RAWs benötigt, was zu einer höheren Datenmenge führt. Das kann zu Problemen im Upload und Download der Bilder führen.
  • Kataloge arbeiten schneller, verbrauchen weniger Speicherplatz und sind “sicherer”.

Bitte beachtet: Solltet ihr bei euren Bestellungen JPEG-Exporte benötigen, solltet ihr uns eure Sitzung bzw. die RAWs schicken. Exporte von JPEGs können nicht in Katalogen erstellt werden.

Erstellen von Katalogen & Sitzungen in Capture One

Wenn ihr mit Capture One arbeitet, müsst ihr zunächst entscheiden, ob ihr einen neuen Katalog oder eine neue Sitzung erstellen wollt, um eure Fotos zu importieren. Eine Sitzung dient hierbei als Projektverzeichnis, um eure Arbeiten zu organisieren.

Eine neue Sitzung erstellen:

  • Im Menü auf “Datei” klicken > Neue Sitzung
  • Sitzung benennen
  • Ordner umbenennen (falls notwendig) 
  • Entscheidet euch für einen Ablageort des Sitzungsordner
  • Auf “OK” klicken

Outsourcing der Bildbearbeitung mit Capture One

Der Katalog dient dazu, eure Dateien zu organisieren und anzuschauen. Der Speicherort des Bildes kann ein beliebiger Ort der Festplatte sein, oder innerhalb einer Katalog-Datei. Bilder werden über das Bibliotheksverzeichnis aufgerufen und müssen dafür vorher in einen Katalog importiert werden.

Einen neuen Katalog erstellen:

  • Im Menü auf “Datei” klicken > Neue Sitzung
  • Katalog benennen
  • Auf “OK” klicken

Outsourcing der Bildbearbeitung mit Capture One

Vorschaugröße

Solltet ihr uns eure Kataloge mit Vorschauen schicken, empfehlen wir, dass ihr die Standard-Vorschaugröße von 2560 px nutzt. Um zu prüfen, ob es in Capture One richtig eingestellt ist, erreicht ihr diese Einstellung über:

  • Für PC: Bearbeiten > Voreinstellungen > Bild > Bildvorschaugröße (px)
  • Für Mac: Capture One > Voreinstellungen > Bild > Bildvorschaugröße (px)

Natürlich habt ihr die Möglichkeit, unsere Dienstleistungen auch ganz unverbindlich ausprobieren. Solltet ihr noch keinen PIE-Account haben, könnt ihr einfach hier klicken und euch kostenlos registrieren. Solltet ihr bereits Kunde sein, findet ihr unsere kostenlosen Tests in der Liste der Dienstleistungen in eurem PIE-Account.

 

Weitere Fragen?

Solltet ihr weitere Fragen zum Thema Workflow und Capture One haben, schaut gerne bei unseren FAQs vorbei. Solltet ihr dort auch nicht das finden, was ihr sucht, könnt ihr uns natürlich jederzeit eine E-Mail an kontakt@proimageeditors.de schicken oder direkt eure/n persönliche/n Account Manager/in kontaktieren.